Individuelle finanzielle Freiheit leben!

fondsweb.de - JP Morgan US Small Cap Growth Fund: Blick für Aufsteiger 18.01.21 Meldung

(boerse-online) - Das Management spürt frühzeitig Unternehmen auf, die stark wachsen und sich gegenüber Wettbewerbern nachhaltig durchsetzen können. Von Jörg Billina

Ab dem 20. Januar trägt eine neue Administration die politische Verantwortung für die größte Volkswirtschaft der Welt. Diese ist - so analysiert es Joe Biden - "immer noch angeschlagen". Der gewählte US-Präsident, seine designierte Finanzministerin Janet Yellen und der amtierende Notenbankchef Jerome Powell wollen die konjunkturelle Erholung vorantreiben. Auch wenn das finanzielle Volumen des jüngsten Konjunkturprogramms nicht ganz die Erwartungen der Investoren erfüllt: Sie können sich darauf verlassen, dass es an fiskal- und geldpolitischer Unterstützung in den kommenden vier Jahren nicht mangeln wird.

Die Rahmenbedingungen für ein Engagement in US-Werten bleiben daher günstig. Insbesondere Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung bieten anhaltendes Potenzial. Sie haben im Vergleich zu Large Caps und vor allem zu Titeln aus dem Technologiebereich im vergangenen Jahr weniger stark zugelegt.

Zu den kontinuierlich besten Investments in der Anlagekategorie zählt der JPMorgan US Small Cap Growth Fund. In den vergangenen fünf Jahren erzielte der mittlerweile eine Milliarde Dollar schwere Fonds rund 160 Prozent Gewinn. Die Titelauswahl treffen zwei erfahrene Manager. Eytan Shapiro und Timothy Parton sind seit über drei Jahrzehnten Investmentprofis. Bevor der breite Markt Chancen erkennt, positionieren sie sich in Unternehmen, die versprechen - dank hochmotivierter Manager und überlegener Geschäftsmodelle - sich nachhaltig gegenüber Wettbewerbern durchzusetzen. Um derartige Unternehmen zu finden, scheuen die beiden Fondslenker und ihr sechsköpfiges Analystenteam keine Mühen. Zusammen bringen sie es pro Jahr auf insgesamt über 400 Unternehmensbesuche.

Ins Portfolio schaffen es 80 bis 130 Unternehmen, derzeit sind es 125. Keine Aktie wird höher als fünf Prozent gewichtet. Aktuell favorisieren Shapiro und Parton Werte aus der Gesundheitsbranche wie Natera. Das Unternehmen bietet unter anderem risikofreie Analysen für Embryonen durch einen einfachen Bluttest an und wirbt damit, Chromosomenanomalien mit einer Genauigkeit von mehr als 99 Prozent erkennen zu können.

Anhaltende Wachstumsperspektive

Unter den Top-Ten-Werten findet sich zudem der Brillenhersteller National Vision. Das Unternehmen bietet Sehhilfen zu erschwinglichen Preisen an. Diese werden in Zeiten von Corona verstärkt nachgefragt. Im dritten Quartal des vergangenen Jahres steigerte das Unternehmen den Nettoerlös gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich.

Den Investmentkriterien des Fonds entspricht auch Freshpet. Das Unternehmen vertreibt frische Bionahrung für Hunde und Katzen. Die Aktie legte im vergangenen Jahr um 120 Prozent zu. Shapiro und Parton gehen davon aus, dass Freshpet seinen Marktanteil weiter steigern kann. Zu den möglichen Kunden zählt auch der künftige US-Präsident Biden. Mit "Major" und "Champ" ziehen gleich zwei Hunde ins Weiße Haus ein.



Quelle:
fondsweb.de